Zukünftig können sich die jungen Menschen im Süden von Grimma in der Stecknadelallee 1 im neuen Zuhause des AWO Kinder- und Jugendhauses „Südpols“ treffen.

Der Umzug war aufgrund der Notwendigkeit einer neuen, modernen Unterkunft unumgänglich. Der bisherige Standort in der Gabelsberger Straße, ein Containerbau, ist nach langjähriger Nutzung deutlich in die Jahre gekommen. Um den jungen Menschen weiterhin ein zeitgemäßes und ansprechendes Angebot bieten zu können, war ein neues Zuhause unabdingbar.

Um die neuen Räumlichkeiten und das Gelände gebührend vorzustellen, waren alle Interessierten herzlich zur Eröffnungsfeier am 27. April 2024 eingeladen. Zahlreiche Attraktionen wie eine Hüpfburg, Fußballdarts und ein Glücksrad sorgten für Begeisterung bei Kindern, Jugendlichen, Familien, Kooperationspartnern und Nachbarn. Oberbürgermeister Berger war ebenfalls anwesend und brachte ein Geschenk für das Kinder- und Jugendhaus mit, das er dem Einrichtungsleiter Maik Soldner überreichte.

Die Feierlichkeiten wurden durch Leckereien wie Zuckerwatte, Crêpes und Popcorn abgerundet. Zudem konnten sich die Gäste an Kuchen und Bratwurst erfreuen. Ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm mit einer Tischtennisplatte, Kinderschminken und glitzernden Tattoos sowie der strahlende Sonnenschein sorgten für gute Laune bei allen Besuchern.

Das Kinder- und Jugendhaus „Südpol“ freut sich darauf, in seinem neuen Zuhause junge Menschen aus Grimma und Umgebung zu begrüßen und weiterhin ein Ort der Begegnung, des Lernens und der Freizeitgestaltung zu sein.